Zurück zu Aktuelles

1. DVAG Golf Trophy im GC Herford mit einem „Hole in One“ als Krönung

Die DVAG Golf-Trophy wird bundesweit im Jahr 2019 zum 8. Mal ausgetragen. Vereinsmitglied Uwe König ist Direktionsleiter der deutschen Vermögensberatung für den Standort in Bünde, Bahnhofstr. 56 und hat nun auch erstmals ein Turnier dieser exklusiven Serie im GC Herford ausgerichtet.

Am Samstag, den 6. Juli hieß es um 08.30 Uhr „Tee frei“ für die ersten Flights mit Kanonenstart und die 2. Gruppe folgte dann um 13.30 Uhr ebenfalls mit einem Kanonenstart.

Dieses vorgabewirksame Turnier, an dem 55 Golferinnen und Golfer teilgenommen haben,  wurde als Einzel mit Stablefordwertung ausgeschrieben. Auf die Teilnehmer warteten attraktive Preise im Gesamtwert von rund 6.000 €, Tee-Off- Geschenke, ein Mittagssnack und ein italienisches Abendessen.

Das Highlight waren sicherlich die Hauptpreise! So nehmen die Gewinner der beiden Nettoklassen an der Endausscheidung in Portugal teil. In einem der 100 besten Hotels der Welt erwarten die Sieger Golfplätze und Betreuung auf dem höchsten Niveau.

Uwe König organisierte das gesamte Turnier persönlich und platzierte mit der 1. DVAG Golf Trophy ein Turnier der Extraklasse im GC Herford, von dem die Teilnehmer noch sicherlich sehr lange schwärmen werden. Krönender Abschluss der Veranstaltung war die von Uwe König hervorragend moderierte Siegerehrung, wobei er nicht nur den Spannungsaufbau zu den Hauptgewinnern bis zuletzt aufrecht hielt, sondern sich auch bei vielen Clubmitgliedern bedankte, die ihn seinerzeit so herzlich im GC Herford aufgenommen haben.

Bruttosieger wurden Antje Schaller (21 Bruttopunkte) und Rüdiger Dittberner mit 25 Bruttopunkten. Den „longest Drive“ gewannen bei den Damen Antje Schaller und bei den Herren Heiko Hübner. „Nearest to the Pin“ an Sabine Sorhage und „Nearest to the Line“ an Thorsten Wilmes.

Mit sagenhaften 41 gespielten Nettopunkten setzte sich Walter Kix gegen Anke Horn(38 Nettopunkte) in der Nettoklasse A durch, und stand somit als erster Teilnehmer für die Endausscheidung in Portugal fest. Die Nettoklasse B und zugleich den zweiten Startplatz für Portugal gewann Friedhelm Flachmeier (38 Nettopunkte) vor Roswitha Schäkel(37 Nettopunkte).

Neben diesen tollen Ergebnissen gelangen einigen Golfern in diesem außergewöhnlichen Turnier auch außergewöhnliche Schläge. So konnte sich Susanne Dreier über einen Eagle an der Bahn 12 freuen. Sabine Sorhage setze diesem aber noch einen drauf, denn ihr gelang an Bahn 13 ein sagenhaftes „Hole in One“. Mit diesem sensationellen Schlag(Sabine Sorhage hatte ihren Ball zunächst im Sandbunker vermutet und dieses Highlight gar nicht persönlich gesehen) setzte sie ihrem persönlichen Golfspiel und dem Turnier die „Krone“ auf.

Von links: Heiko Hübner, Patrick Zweck, Alexander Reilender, Susanne Dreier, Anke Horn, Friedhelm Flachmeier, Sabine Sorhage Thorsten Wilmes, Rüdiger Dittberner, Michael Lewang, Uwe König, Antje Schaller, Hermann Labbert, Walter Kix

Herzlichen Glückwunsch Friedhelm Flachmeier und Walter Kix zur Teilnahme an der Endausscheidung in Portugal

Herzlichen Glückwunsch Sabine Sorhage zum sensationellen „Hole in one“ an der 13.