Zurück zu Aktuelles

Die Herren trotzen dem schlechten Wetter

Der diesjährige Herrenausflug führte die 27 Teilnehmer in das Osnabrücker Umland. Die Wettervorhersagen verheißen nichts Gutes und das traf auch ein. Am Freitagvormittag trafen sich die Herren im Golfclub Habichtswald zur ersten 18 Lochrunde. Schon direkt nach dem Start der ersten Flights fing es an zu regnen und hörte auch nicht mehr auf. Der anspruchsvolle Platz und die widrigen Rahmenbedingungen ließen kein wirklich gutes Golfspiel zu. Nach der Runde ging es dann zum Seehotel Ankum, in dem die Zimmer gebucht waren. Beim Abendessen wurden dann die Sieger des Tages gekürt. Thorsten Fritz hatte Brutto eine 89 gespielt und landete vor Reinhold Rödenbeck und Rüdiger Dittberner (je 91 Bruttoschläge) auf dem ersten Platz. Die Nettowertung konnte Reinhold dann mit 78 Nettoschlägen vor Hermann Labbert und Rüdiger Dröge (beide 81 Nettoschläge) gewinnen.

 

Am Samstag ging es dann zum Golfclub Artland. Trotz der enormen Regenmengen konnte der Platz gut bespielt werden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dieser Platz immer eine Reise wert ist. Wieder waren die Toppspieler des Vortages in guter Form. Rüdiger Dittberner und Reinhold Rödenbeck spielten Brutto 91 und Thorsten Fritz eine 93. Damit hatten alle drei auf beiden Plätzen zusammen 182 Bruttoschläge und teilten sich den ersten Platz in der Gesamtwertung. Bei der Nettowertung schob sich Michael Engel nach vorn. Mit 159 Nettoschlägen in den zwei Tagen lag er am Schluss vor Hermann Labbert (160) und Rüdiger Dröge (164). Den Sonderpreis „the Big Shoot“ teilten sich Reiner Peschke und Frank Gohlke. Der Ausflug war von Men‘s Captain Rainer Müller perfekt organisiert. Die Stimmung war, trotz des schlechten Wetters sehr gut und alle freuen sich schon auf den nächsten Ausflug.