Zurück zu Aktuelles

Henri Bülte neuer Clubmeister bei der Jugend

Mit einer Woche Verspätung konnte auch die Jugend Clubmeisterschaft an diesem Samstag gespielt werden. Das Wetter selbst meinte es sehr gut mit den Spielern. Lediglich dem Platz war an vielen Stellen anzumerken, welch große Mengen Regen in den vergangenen Tagen gefallen waren. Die Fairways waren an den uns allen bekannten Stellen sehr feucht und erschwerten das Spiel. Da konnte auch die tolle Arbeit der Greenkeeper am Samstag früh nichts dran ändern, die bis zur letzten Minute Grüns pflegten und die Bunker bereiteten. Aber nicht meckern: dem Platz ist nicht die Schuld zu geben, wenn das eigene Spiel nicht läuft, oder? Von den Kindern war auch kein Klagen zu hören. Und auch die Eltern beschwerten sich nicht über dreckige Hosenbeine nach 18 Loch.

7 Spieler wurden früh um 09:30 auf die 18 Loch Runde gesandt. Während diese über den Platz zogen wurde für weitere 7 Teilnehmer das bekannte Pitch, Chip und Putt Turnier durchgeführt – im WhatsApp Jargon der Eltern inzwischen „Pitchiputt“ genannt. Die Kinder absolvierten die drei Stationen mit großem Ehrgeiz und Spaß. Am Ende musste sogar noch ein Stechen auf dem Putting Green über den Sieg entscheiden, denn Bennet Rey und Finja-Marie Latus hatten sich beide 220 Punkte erspielt. Das Stechen war ebenfalls spannend und musste nach einer erneut unentschiedenen ersten Runde nochmal in die Verlängerung gehen. Hier setzte sich dann Bennet durch und errang damit den Titel des Clubmeisters der Rookies. Die Freude über den Pokal und einen Gutschein vom Golfhouse Bielefeld war sehr groß.

Von li.: Alexander He, Finjan Sonnatore, Annica-Greta Bock, Bennet Rey, Melina Oberhoff, Lena Tellbüscher, Finja-Marie Latus und Jugendwart Andreas Bülte

 

Nach dem ersten Turnier wechselte die Aufmerksamkeit der Wettspielleitung dann zu den drei Flights der Cracks. Diese hatten inzwischen 9 Loch im Zählspielformat hinter sich und Bekanntschaft mit einem wegen Nässe sehr schwer zu spielenden Platz geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt lag Kevin-Arne Rey mit 50 Bruttoschlägen auf Platz eins und damit 5 Schläge vor Henri Bülte sowie weiteren drei vor Clara Wiens und Jan-Frederic Latus.

 

Auf den Back Nine wurde es dann richtig spannend. Henri Bülte holte Schlag für Schlag auf und nach 17 Löchern lagen er und Kevin gleichauf. Eine 6 von Henri gegen eine 7 von Kevin auf Bahn 18 gab am Ende den Ausschlag. Mit 103 Schlägen wurde Henri Bülte Jugend Clubmeister 2017. In seiner Rede bedankte er sich bei seinem Flight, namentlich nochmal bei Silvia Purins vom Greenkeeper Team und schmiss dann noch eine Runde Getränke für die Spieler und die anwesenden Eltern und Großeltern.

 

Von li.: Henri Bülte, Kevin-Arne Rey, Max Schultz, Lukas Steinhauer, Jan-Frederic Latus, Tilman-Sebastian Bock, Clara Wiens

 

Der Nettopreis für das beste Stableford Ergebnis von 39 Punkten ging an Max Schultz. Max unterspielte sich damit auf HCP 38. Das beste Zählspielergebnis mit 73 Netto Schlägen spielte Kevin-Arne Rey. Für ihn war das die Unterspielung auf HCP 26,5. Auch in diesem Turnier freuten sich alle Teilnehmer über schöne Pokale, Gutscheine vom Golfhouse und hochwertige Bälle.

 

An dieser Stelle möchte sich Jugendwart Andreas Bülte sehr herzlich bei allen Spendern des aktuellen Jahres bedanken. Das Jugendsparschwein ist mehrfach schon randvoll gewesen und hat tolle Preise für die Kinder ermöglicht. Ein besonders großer Dank gilt den Teilnehmern des Herrennachmittags und deren Captain Rainer Müller: „Lieber Rainer, liebe Spieler, wir bedanken uns herzlich für die regelmäßige Spende des Birdiepools für die Jugendarbeit. Wir wissen eure Großzügigkeit zu schätzen und freuen uns, dass ihr uns helft die Jugendarbeit im Golfclub Herford voranzutreiben. Vielen Dank!“