Zurück zu Aktuelles

Mäßige Beteiligung beim Pfingstturnier

Leider nahmen am diesjährigen Pfingstturnier, welches am Pfingstsonntag gespielt wurde, nur 28 Golferinnen und Golfer teil. Dabei war das Turnier extra auf den Sonntag verlegt worden, um nicht mit dem traditionellen Mühlenfest an Lindemanns Mühle zu kollidieren. Das Wetter war ausgesprochen schön und auch der Platz in einem sehr guten Zustand. Dennoch gab es nur 3 Unterspielungen. Etwas verwirrend war dann die Siegerehrung. Der Vorstand und Verwaltungsrat des GC Herford hatten das Turnier gesponsert. Die Mitglieder dieser Gremien wollten natürlich nicht die eigenen Preise in Empfang nehmen, so dass es einige Verschiebungen gab. Das beste Bruttoergebnis bei den Herren erspielte sich Ralf Kuckelkorn mit 34 Bruttopunkten, gefolgt von Rüdiger Dittberner (30 Bruttopunkte) und Thorsten Fritz mit 23 Bruttopunkten. Bei den Damen gewann Christiane Dittberner (18 Bruttopunkte) vor Susanne Dreier und Antje Schaller mit je 10 Bruttopunkten. Die Preise bei der Nettowertung Klasse A gingen an Ralf Schulze (37 Nettopunkte), Michael Kluth (36 Pkt.). In der Bruttoklasse B gewann Stefan Dreier (35 Pkt.) vor Björn Kunert (33 Pkt.).

 

 

Ein Teil der Teilnehmer und einige Preisträger stellten sich nach der Siegerehrung dem Fotografen.