Zurück zu Aktuelles

Mercedes Benz-After Work Golf Cup für dieses Jahr beendet

Die erfolgreichste Turnierserie der letzten Jahre, die Lippische Landeszeitung sprach sogar von einem Kultturnier, ging am vergangenen Montag für diese Saison zu Ende. Zwanzigmal wurde jeweils Montagnachmittag das beliebte 9-Lochturnier im Golfclub Herford gespielt. Fast immer war es ausgebucht und es gab sogar noch Wartelisten. Bis zu 48 Teilnehmer freuten sich, wenn es nach dem Turnier wieder Lüffis beliebte Bratwurst und Rainer Müllers emotionale und herzliche Siegerehrung gab. Natürlich wurde auch sehr gutes Golf gespielt. Nicht umsonst kamen die Golferinnen und Golfer auch von den umliegenden Clubs und sogar aus dem Osnabrücker Land auf unseren Golfplatz.

Dabei konnte sich „Netto-Jörg“, Jörg Ortmann von Golfclub Bad Salzuflen sogar in der bundesweiten Nettowertung der Handicapklasse -11,4 bis -4,5 an die Spitze spielen. Er nahm an 19 Turnieren in Herford teil und konnte sein Handicap um 3,8 verbessern. Es ist schon bezeichnet und ein riesiges Lob für den Golfclub Herford, wenn bei jedem Turnier mehr als die Hälfte der Teilnehmer Gäste waren. Die Meisten davon sogar „Wiederholungstäter“. Es hat sich im laufe der Jahre, das Turnier gibt es seit 2012, eine richtige Golffamilie gefunden.

Das letzte Turnier in diesem Jahr wurde natürlich wieder genutzt um sich zu verabschieden und zu bedanken. Georgina Kracht-Sievers (Golfclub Oldenburger Land) bedankte sich gemeinsam mit Rainer Peschke bei allen guten Geistern des GC Herford und überreichte jeweils ein kleines Dankespräsent. Dabei gab es „Standing Ovation“ für Udo Oberhoff, den man getrost als Vater der Turnierserie bezeichnen kann. Obwohl er gesundheitlich bedingt nicht mehr immer sein konnte, hatte er doch im Hintergrund immer noch die Fäden in der Hand.

Ein herzliches Dankeschön gab es auch für die Mitarbeiterinnen aus dem Clubbüro, die Starter, die Spielleiter und das Team von der Gastronomie. Traditionell gab es nach dem letzten Turnier auch wieder die vom Autohaus Bollmeyer gesponserte Schweinshaxe. Für die Unterstützung durch Mercedes-Bollmeyer bedanke sich Rainer Müller, im Namen der Teilnehmer, noch einmal ausdrücklich.

Der Abend endete mit vielen Gesprächen und dem Versprechen: im nächsten Jahr sehen wir uns wieder.

 

Rainer Peschke und Georgina Kracht-Sievers bedankten sich im Namen aller Teilnehmer bei allen, die zum Gelingen beigetragen hatten.

 

Ein besonderes Dankeschön ging an Erika Lüfelsmeier stellvertretend für das Gastroteam.