Zurück zu Aktuelles

Tolles Turnier und Rahmenprogramm beim Preis der Gastronomie

Das hatten sich Lüffi und Erike Lüfelsmeier auch verdient. Bestes Wetter, ein toller Golfplatz, viele Teilnehmer, beste Stimmung und vieles mehr. So kann man den Preis der Gastronomie im Golfclub Herford umschreiben. Es passt einfach alles. 54 Golferinnen und Golfer waren dem Ruf des Gastronomiepächters gefolgt und erlebten einen wunderschönen Golftag. Allein die Grüns waren in einem phantastischen Zustand. „Das sind heute die schnellsten Grüns, die ich je in Deutschland gespielt habe“, so Günter Kegel aus Bad Salzuflen. Nach dem sportlichen folgte der gesellige Teil. Lüffi und sein Team hatten den Vorhof in einen Biergarten verwandelt, ein tolles Büffet gezaubert und eine mobile Cocktailbar und einen Eisstand gebucht. So wurde auch das Engagement der Beiden mit einem Blumenstrauß, der von den Bruttosiegern Christiane Dittberner und Frank Hermann, im Namen der Teilnehmer übergeben wurde gewürdigt.

 

Nach Frank Hermann (25 Bruttopunkte) landete in der Herrenwertung Ralf Kuckelkorn (23 Pkt.) auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Thorsten Fritz (20 Bruttopunkte). Bei den Damen gewann Christiane Dittberner (20 Pkt.) vor Antje Schaller (17 Pkt.) und Dana Dünkel (15 Pkt.) die Bruttowertung. Die drei Nettoklassen waren gemischt ausgeschrieben. In der Klasse A setzte sich Ludwig Dalhaus mit 31 Nettopunkten vor Ralph Lesch (29 Pkt.) und Hermann Labbert (auch 29 Punkte) durch und freute sich über einen prall gefüllten Präsentkorb. In der Klasse B gewann Günter Rabe (37 Nettopunkte), gefolgt von Thorsten Wilmes (36 Nettopunkte) und Tanja Schulte (31 Nettopunkte). Die Klasse C konnte Thomas Sorhage mir 41 Nettopunkten für sich entscheiden. Auf den Folgeplätzen landeten Maren Große-Loheide (39 Punkte) und Dr. Julia Dräger mit 33 Nettopunkten. Die Sonderpreise für den längsten Abschlag gewannen Frank Hermann und Antje Schaller. „Nearest to the Pin“ ging an Dieter Scheithauer und Christiane Dittberner.

 

Einer guten Tradition folgend überreichte Lüffi natürlich jedem Mitspieler, der nicht in den Preisen war noch ein 3 er Pack Golfbälle. So gab es am Ende nur Gewinner und keine Verlierer.

 

Die Gewinner mit ihren Preisen. In der Mitte ein strahlender Gastgeber.

 

 

Christiane Dittberner und Frank Hermann bedanken sich bei Erika und Georg „Lüffi“ Lüfelsmeier.